stilsicherer.de

Gentlemen´s Manual

Business Kleidung gefällig?

Neu im Business?

Wir geben hier allerlei Tipps. Doch viele dieser Tipps sind für Männer, die schon mitten im Geschäftsleben stehen.

Doch was mache ich, wenn ich erst am Anfang stehe? Wie wir schon früher erwähnt haben, legen Sie bitte Ihren alten schwarzen Anzug beiseite. Wenn Sie jetzt nicht wissen mit welcher Farbe Sie beginnen sollen. Hier ist ein Tipp für Sie:

Beginnen Sie Ihre Garderobe mit einem dunkelblauen Anzug. Der ist bei den Businessfarben der vielseitigste und wirkt am seriösesten. Außerdem kann man die meisten Hemdenfarben zum dunkelblauen Anzug kombinieren. Unproblematisch sind auf jeden Fall die Standardfarben hellblau, weiß und rose.

Wenn Sie Ihre Garderobe dann weiter ausbauen, kann der dunkelblaue Anzug immer noch hilfreich sein. Wenn Sie nicht wissen sollten, welche Farbe am angebrachtesten wäre, können Sie mit dunkelblau nie besonders falsch liegen.

Munteres Zusammenstellen wünscht,
Ihr Team von Gentlemen´s Manual

Outfit gestalten.

Wir hatten viele Anfragen, wie Mann mit wenig Geld seinen grauen Anzug und seine einfachen Hemden „aufmotzen“ kann. Hier ein paar Tipps:

1. Kaufen Sie unifarbene Krawatten. Nehmen Sie Farben wie hellrot, orange, hellblau.
2. Binden Sie die Krawatte ein wenig kürzer. Etwa ein Handbreit über der Gürtelschnalle. Sehr ungewöhnlich, aber diese Saison modern.
3. Kaufen sie ebenfalls farbige Einstecktücher in hellrot, dunkelrot, weiß mit Punkten oder Peasley. Egal was, Hauptsache bunt und auffällig.
4. Stecken Sie statt nur eines Tuches, zwei Einstecktücher in die Brusttasche Ihres Anzuges. Am besten zwei Farben, die sich komplementieren.

Und so haben Sie, mit wenig Aufwand und einem kleinen Budget ermöglicht, aus einem „langweiligen“ Erscheinungsbild einen Paradiesvogel zu erschaffen.

Fröhliche Experimente mit Ihrem Erscheinungsbild
Ihr Team von Gentlemen´s Manual

Der Pullunder

Nach den üblichen Dresscodes wenden wir uns nun einem Kleidungsstück zu, dass in den letzten Monaten wieder öfter auf den Straßen zu sehen ist: der Pullunder. Er war ein wenig aus der Mode geraten und daher kennen ihn viele vielleicht nicht mehr. Der Pullunder ist wie der Pullover, bloß ohne Ärmel. Daher wird der Pullunder auch nur in Verbindung mit einem Jackett getragen.

Der Pullunder führt leider ein sehr biederes Dasein. Das liegt vielleicht mitunter an seinen Trägern: dem Oberschullehrer, dem Beamten und natürlich dem reifen Geschäftsführer alter Schule! Sein berühmtester Verehrer allerdings war Hans-Dietrich Genscher.
Glücklicherweise wird der Pullunder gerne beim Golf getragen und durch die Verjüngung dieses Sports, erlebt auch der Pullunder jetzt seine Renaissance.

Gerade in den Übergangszeiten Herbst und Frühling bietet sich ein solches Kleidungsstück an. Farblich sollte der Pullunder dunkler als das Hemd sein. Er darf in diesem Zusammenhang auch dunkler als der Anzug sein.

Maßvolle Grüße aus der Hauptstadt
Ihr Team von Gentlemen´s Manual