Gentlemen´s Manual

Business-Knigge / Hemden

Die Regeln für Hemden.

Jetzt kommen die Hemden zu Wort, da wir zu den Anzügen bereits genug geschrieben haben.

Wie im Business-Knigge, der erste Eindruck schon erwähnt, sollten Hemden einen helleren Farbton aufweisen als der Anzug. Die gängigsten Farben sind weiße Hemden, (hell)blaue Hemden und manchmal auch roséfarbene Hemden. Schauen Sie sich mal um. 90 % der Männer um Sie herum tragen ein weißes oder hellblaues Hemd.

Wie sollte das perfekte Hemd mit dem Anzug harmonieren? Zum einen sollte die Hemdenmanschette 1-3 cm aus dem Sakko hervorragen. Zum anderen sollte der Hemdkragen beim Sakko im Nacken gut einen Zentimeter herausragen. Das Sakko ist eindeutig zu groß, wenn es Teile des Hemdenkragens versteckt.

Obwohl es eigentlich offensichtlich sein sollte, hier noch ein wichtiges Detail: Manschette und Kragen sollten immer sauber sein. Gerade bei Umschlagmanschetten muss sehr genau darauf geachtet werden, weil diese durch die doppelte Stofflage schneller verdrecken. Hier hilft in Eigenregie, gegen den grauen Schleier die altbewährte Gallseife. Oder man gibt die Hemden einfach in die chemische Reinigung. Zum korrekten und einfachen Bügeln wird es einen speziellen Artikel geben. Ungebügelte Hemden sind für einen Gentleman im doppelten Sinne „nicht tragbar“.

Damit dürften die Grundprinzipien für den Businessalltag festgelegt sein. Sollten Sie Fragen haben schicken Sie uns diese doch einfach per E-Mail zu.

Tragen Sie es mit Stil,
Ihr Team von Gentlemen´s Manual

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.