Gentlemen´s Manual

Bügelfrei?

Was bedeutet bügelfrei?

Das Leben ist perfekt! Sie sehen in dem Schaufenster ihres Herrenausstatters das perfekte Hemd. Guter Schnitt, ansprechendes Muster und dann auch noch „bügelfrei“!

Aber was bedeutet das genau?
„Bügelfrei“ ist eigentlich mehr ein Verkaufsargument, als ein Qualitätsmerkmal.
So etwas wie bügelfreie Hemden ist mehr Wunsch denn Realität.

Denn wer einen gut geschnittenen Maßanzug und das passende Hemd dazu trägt, hat entweder eine gute Reinigung oder aber er bügelt selber.

Der Begriff „bügelfrei“ definiert sich wie folgt:
Man darf sein Hemd bügelfrei nennen, wenn es nach einem bestimmten Vorgang eine genaue Anzahl an Falten nicht überschreitet. Auch darf die Stärke der Falten nicht zu hoch sein. Demnach ist auch ein bügelfreies Hemd nicht faltenfrei.

Es gibt zwei Möglichkeiten für ein „bügelfreies“ Hemd:
1. Das Hemd bekommt eine chemische Waschung, damit die Fasern weicher werden. Somit „hängt“ sich der Stoff besser aus. Diese Waschung ist allerdings nach einigen Wäschen wieder weg.

2. Dem Hemd werden synthetische Fasern beigesetzt. Je höher der synthetische Faseranteil, desto „bügelfreier“ wird das Hemd. Aber umso unangenehmer lässt es sich tragen.

Und wie spare ich mir das Bügeln?
Ersparen können Sie sich das Bügeln nur, wenn Sie die Hemden zur Reinigung bringen.

Für alle anderen ein paar kleine Tipps.

– Hängen Sie die Hemden möglichst nass auf einen Plastikbügel.
– Feuchten Sie das ausgetrocknete Hemd nochmals an, bevor sie mit dem Eisen zugange sind. (am besten mit einem Zerstäuber)
– Fangen sie mit Manschetten und Kragen an und arbeiten Sie sich so zu den großen Flächen vor.

Wenn Sie geübt sind dann schaffen Sie ein Hemd in weniger als 5 Minuten.

Frohes Schaffen,
Ihr Team von Gentlemen´s Manual

Eine Antwort auf Bügelfrei?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.